ECD-Telematikgeräte

Mehr als nur GPS-Tracker

Seit mehr als 10 Jahren entwickeln wir Ortungs- und Telematikgeräte. Es begann mit GPS-Trackern zur Ortung von Fahrzeugen und Gegenständen. Diese wurden im Laufe der Jahre stetig verbessert und weiterentwickelt, insbesondere um zusätzliche Sensorik. Mittlerweile handelt es sich bei unseren Trackern um komplexe Telematikgeräte oder sogenannte IoT Devices, mit denen wir unsere Kunden bei der Umsetzung von deren Digitalisierungsstrategien unterstützen, insbesondere in den Bereichen Asset-Tracking, Fahrzeugtelematik, Transportüberwachung und Flottentelematik.


Unsere Kernkompetenz liegt dabei in der Spezialisierung auf Telematikgeräte für den Einsatz im Outdoor-Bereich. Die von uns entwickelten Tracking Hardware-Lösungen sind extrem robust und zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus. Sie können problemlos starken Temperaturschwankungen sowie dem Einfluss von Wasser, Staub, Sand und Ölen, aber auch extremen Stößen ausgesetzt werden. Durch ein selbst entwickeltes Energiemanagement realisieren wir sehr lange Laufzeiten ohne Stromversorgung.

Besondere Merkmale

unserer Geräte

robust und wasserdicht

Das Gehäuse in IP68 und eine voll vergossene Elektronik erlauben den Einsatz unter extremsten Klima- und Umweltbedingungen

Vielseitig

Die umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten des Gerätes und die Verknüpfung vieler Parameter (wie Zeit, Bewegung, Stoß, Temperatur, Position) machen das Gerät zum Telematik-Allrounder

Lange Akku- bzw. Batterielaufzeit

In Abhängigkeit vom Nutzungsprofil erreichen wir in unserer Batterievariante bis zu 10 Jahren Laufzeit (bei 1x Positionsmeldung pro Tag)

Zuverlässig und wartungsfrei

Referenzprojekte belegen, dass ECD-Produkte auch nach 10 Jahren noch im Einsatz sind und zuverlässig funktionieren

Modelle

Solid II - Der robuste und flexible Allrounder

Das „Solid II“ ist unser Flaggschiff und Basisgerät für diverse Spezialgeräte. Es wurde speziell für den Einsatz im Outdoorbereich entwickelt, wo möglichst lange Laufzeit unter harten Umgebungs- und Einsatzbedingungen gefordert werden.

Beim Solid II handelt es sich um einen extrem robusten und flexiblen Allrounder. Durch das besonders intelligente Energiemanagementsystem erreichen wir sehr lange Laufzeiten. Sie erhalten ihre Standort- und Bewegungsinformationen sowie eine Vielzahl weiterer Daten über Wochen und Monate hinweg autark und wartungsfrei. Der eingebaute Mikroprozessor und die umfangreiche Sensorik erlauben die Erfassung sehr vieler Parameter. Eine umfangreiche Konfigurationslogik ermöglicht die Verknüpfung dieser Parameter und löst bei Bedarf Alarme aus.

Das Gerät wird von uns entwickelt und gebaut. Dank seiner hohen Robustheit und der kontrollierten Qualität „Made in Germany“ funktioniert es zuverlässig bei Wind und Wetter. Das wiederaufladbare „Solid II“ gibt es als Variante mit und ohne fest installiertem Stromversorgungskabel. Die Ausführung mit Kabel eignet sich besonders zur Nachrüstung von Trailern und Wechselbrücken.  

 

Messbare Merkmale, die teilweise miteinander kombiniert werden können sowie Alarmmeldungen ermöglichen:

  • Position
  • Geschwindigkeit
  • Bewegungserkennung (Start/Stopp)
  • Stoßerkennung (horizontale und vertikale Stöße)
  • Temperatur
  • Zeit
  • Geozonen (elektronischer Zaun)
  • Spannungsversorgung
  • Ladezustand
  • Lage/Neigung (Kippbewegungen)
  • Öffnungsüberwachung

 

Einsatzmöglichkeiten:

  • Standortbestimmung
  • Überwachung von Standortveränderungen
  • Betriebszeitenerfassung
  • Diebstahlüberwachung
  • Fahrtenbuch
  • Transportverfolgung
  • Transportroutenüberwachung und Disposition
  • Öffnungs- bzw. Schließüberwachung von Gegenständen
  • Erfassung der Betriebszustände von mobilen Gegenständen
  • Aktivitätsnachweise
  • Observation

 

Praktische Anwendungsfälle:

  • Containerortung im Entsorgungsbereich und im Bauwesen
  • Diebstahlschutz bei Kraftfahrzeugen, Baumaschinen, Wertgegenständen
  • Verfolgung von sensiblen und wertvollen Warensendungen
  • Einsatzoptimierung von Fahrzeugflotten
  • Dokumentation des Nutzungsverhaltens bei Baumaschinen

Solid II-Lock - Ein Höchstmaß an Sicherheit und Einsatzmöglichkeiten

Das Solid II-Lock ist eine Spezialvariante des Solid II. Es wurde für die Kombination aus Ortung und Objektsicherung entwickelt sowie für kontinuierlichen Diebstahl- und Manipulationsschutz. Das Solid II-Lock besitzt ein manipulationsgeschütztes Spezialseil, das als elektronische Verschlusskontrolle (E-Seal, elektronisches Schloss) fungiert. Es ist sehr schnell installiert und einfach zu benutzen. Jede Manipulation wird erkannt und erzeugt einen Alarm. In seinen technischen Parametern ist das Gerät identisch dem Solid II.

Messbare Merkmale, die teilweise miteinander kombiniert werden können sowie Alarmmeldungen ermöglichen:

  • Manipulationen des Spezialseils jeglicher Art
  • Position
  • Geschwindigkeit
  • Bewegungserkennung (Start/Stopp)
  • Stoßerkennung (horizontale und vertikale Stöße)
  • Temperatur
  • Zeit
  • Geozonen (elektronischer Zaun)
  • Spannungsversorgung
  • Ladezustand
  • Lage/Neigung (Kippbewegungen)
  • Öffnungsüberwachung

 

Bevorzugte Einsatzmöglichkeit:

Kombination aus Standortbestimmung bzw. Überwachung von Standortveränderungen sowie Öffnungsüberwachung von Gegenständen

 

Praktische Anwendungsfälle:

  • Überwachung von Trailern, Wechselbrücken und Behältern
  • Kombination mit Standortbestimmungen oder Verfolgung von Warensendungen

Easy II - Die leistungsstarke Budget-Variante

Das „Easy II“ ist der kleine Bruder des „Solid II“ und bietet höchste Funktionalität zum kleinen Preis. Es ist in der Lage, umfangreiche Standort-, Bewegungs- und Zustandsdaten zu erfassen, zu protokollieren und je nach Anwenderwunsch zu übertragen. Der attraktive Preis resultiert aus dem deutlich einfacheren Gehäuse und dem kleineren, wiederaufladbaren Akku. Es eignet sich somit perfekt für die Erfassung und Überwachung sensibler Parameter (wie Temperatur, Stoß oder Luftfeuchte) in einer geschützten Umgebung (Kfz, Transportbehälter, Container etc), d.h. wenn die Robustheit und Umwelteinflüsse nicht im Vordergrund stehen.

Durch die intelligente Konfigurationslogik und das ausgefeilte Energiemanagement können – je nach Datenbedarf – Laufzeiten von mehreren Tagen und Wochen erreicht werden. Das „Easy II“ ist somit Ihr zuverlässiger Dispositions- und Sicherheitsassistent für Frachtüberwachungen, Sendungsverfolgungen oder das Flottenmanagement.

 

Messbare Merkmale, die teilweise miteinander kombiniert werden können sowie Alarmmeldungen ermöglichen:

  • Position
  • Geschwindigkeit
  • Bewegungserkennung (Start/Stopp)
  • Stoßerkennung (horizontale und vertikale Stöße)
  • Temperatur
  • Luftfeuchtigkeit
  • Zeit
  • Geozonen (elektronischer Zaun)
  • Spannungsversorgung
  • Ladezustand
  • Lage/Neigung (Kippbewegungen)
  • Öffnungsüberwachung

 

Bevorzugte Einsatzmöglichkeiten:

  • Standortbestimmung
  • Überwachung von Standortveränderungen
  • Temperatur und Feuchtigkeitsüberwachung
  • Fahrtenbuch
  • Transportverfolgung
  • Transportroutenüberwachung und Disposition

 

Praktische Anwendungsfälle:

  • Temperatur und Feuchtigkeitsüberwachung in Containern
  • Verfolgung von Warensendungen
  • Einsatzoptimierung von Fahrzeugflotten

Longlife II - Der Langläufer mit bis zu 10 Jahren wartungsfreier Laufzeit

Das Longlife II ist ebenfalls eine Spezialvariante des Solid II und für extrem lange Outdoor-Einsätze mit einem klar definierten Datenprofil konzipiert. Es verfügt über Hochleistungsbatterien und eine innovative Stromspartechnologie, die bei bestimmten Einsatzszenarien eine Laufzeit ohne Stromzufuhr von über 10 Jahren ermöglicht. Somit ist das „Longlife ll“ unser Ausdauersportler und bestens geeignet für die sichere und unkomplizierte Langzeiterfassung von Daten oder eine Langzeitüberwachung. Durch seine extrem hohe Robustheit kann das „Longlife ll“ unter schwierigsten Umgebungs- und Anwendungsbedingungen wie Hitze, Kälte, Schmutz, Staub, Sand, Wasser, chemischen Substanzen oder unter ständigen Stoßbelastungen zuverlässig und wartungsfrei eingesetzt werden.

 

Messbare Merkmale, die teilweise miteinander kombiniert werden können sowie Alarmmeldungen ermöglichen:

  • Position
  • Geschwindigkeit
  • Bewegungserkennung (Start/Stopp)
  • Stoßerkennung (horizontale und vertikale Stöße)
  • Temperatur
  • Zeit
  • Geozonen (elektronischer Zaun)
  • Spannungsversorgung
  • Ladezustand
  • Lage/Neigung (Kippbewegungen)
  • Öffnungsüberwachung

 

Einsatzmöglichkeiten:

  • Standortbestimmung
  • Überwachung von Standortveränderungen
  • Diebstahlüberwachung
  • Fahrtenbuch
  • Transportverfolgung
  • Transportroutenüberwachung und Disposition
  • Öffnungs- bzw. Schließüberwachung von Gegenständen
  • Erfassung der Betriebszustände von mobilen Gegenständen
  • Aktivitätsnachweise
  • Observation

 

Praktische Anwendungsfälle:

  • Containerortung im Entsorgungsbereich und im Bauwesen
  • Diebstahlschutz bei Pkw, Motorrad, Baumaschinen, Wertgegenständen

Rail-Longlife II - Für den professionellen Einsatz im Bahnbereich

Das "Rail Longlife II" ist eine Spezialentwicklung, die bevorzugt in der Bahnindustrie Anwendung findet. Das Gerät ermöglicht die Erfassung von Positionen, Stoßbelastungen, Ankunft und Abfahrt, Bewegungshistorie sowie Standzeiten von Objekten über einen sehr langen Zeitraum. Die Entwicklung erfolgte nach den strengen Maßstäben der Bahnindustrie speziell für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen. Es kann ohne Wartung über einen Zeitraum von 6 Jahren eingesetzt werden. Das Gerät besitzt alle erforderlichen Zertifizierungen für den Einsatz im Bahnbereich.

 

Messbare Merkmale, die teilweise miteinander kombiniert werden können sowie Alarmmeldungen ermöglichen:

  • Position
  • Geschwindigkeit
  • Bewegungserkennung (Start/Stopp)
  • Stoßerkennung (horizontale und vertikale Stöße)
  • Temperatur
  • Zeit
  • Geozonen (elektronischer Zaun)
  • Batteriekapazität
  • Lage/Neigung (Kippbewegungen)

 

Bevorzugte Einsatzmöglichkeit:

Bevorzugter Einsatzbereich ist der Schienenverkehr mit den dort vorherrschenden Anforderungen und Bedürfnissen. Auf Basis der messbaren Parameter sind folgende nachgelagerte Datenerfassungen und Berechnungen möglich:

  • Laufleistungsmessung
  • Standort- und Standzeitüberwachung
  • Transportschutz und Stoßerkennung
  • Bewegungshistorie
  • Ankunft und Abfahrt
  • Nutzungsbasierte Abrechnung
  • Flottenmanagement u.v.a.m.


     

    Praktische Anwendungsfälle:

    • Überwachung von Güterwagenflotten

    Ihr Ansprechpartner:

    Sven Rodeck
    +49 (351) 89458-270