Lüfterüberwachung 8M

Schnell auf Lüfterstörungen oder Ausfälle reagieren

Umgesetzte Leistungen in Großrechnern und Serverschränken erfordern den Einsatz mehrerer Lüfter zur Wärmeabführung. Die Lüfterüberwachung 8M dient zur Überwachung von bis zu 8 Lüftern.

Die Funktionstüchtigkeit der angeschlossenen Lüfter muss ständig gewährleistet sein. Die Lüfterüberwachung 8M ermöglicht dem Techniker die Überwachung der Drehzahlen von bis zu 8 Lüftern. Im Fehlerfall kann dadurch schnell auf Lüfterstörungen oder Ausfälle reagiert werden. So können der angezeigte Lüfter gewechselt und Schädigungen der Elektronik durch zu hohe Wärmeentwicklung verhindert werden.

Voraussetzung ist der Anschluss von Lüftern mit Tachosignalausgabe. Der fehlerfreie Betrieb kann über eine anschließbare Status LED angezeigt werden (beispielsweise grün).

Es werden für alle angeschlossenen Lüfter zwei Drehzahlgrenzwerte ausgewertet und über die Status LED und einen auf der Platine befindlichen Buzzer unterschiedlich signalisiert. Zu langsam drehende oder stillstehende Lüfter werden über eine zugehörige rote LED angezeigt. Der im Fehlerfall ertönende Buzzer kann jederzeit ausgeschaltet werden.

Im Normalbetrieb wird ein Tachosignal für den Mainboard-Anschluss mit einem Wert entsprechend 3000 Umin-1 generiert. Im Fehlerfall wird das Tachosignal des zu langsam drehenden Lüfters ausgegeben.

Technische Daten:

Betriebsspannungen:

  • UB für Lüfterüberwachung4/8M 5 V DC
  • für Lüfter: bis 115 V DC

Betriebsstrom gesamt:

  • Standard: Floppy Stecker max. 3A
  • Optionaler Stecker max. 8A

Optionaler Stecker

  • max. 8A

Buzzer:

  • Schalldruckpegel 85 dB

Frequenz:

  • 2.4 kHz +/-300 Hz

LED Nennstrom:

  • für POWER und STATUS-LED 20…30 mA

Zubehör:

  • 30 cm Anschlussleitung für Mainboard (Tachosignal)

Option:

  • Externe / interne Temperaturerfassung mit Alarmauslösung bei
  • gewünschter Temperaturluefterueberwachung-8m

© ECD Electronic Components GmbH Dresden|Impressum

Sercam|XING